Schülertexte aus dem Deutschunterricht

Aus dem Deutschunterricht der Klasse 3/4 c entstanden im Zusammenhang mit der Arbeit an dem Bilderbuch „Das Zauberei“ von Bèatrice Rodriguez verschiedene Fortsetzungsgeschichten zu einem Bild aus dem Bilderbuch.

 

Das Zauberei

 

Am Abend strandeten die drei Freunde auf einer Insel. Der Bär und der Hase lagen

ohnmächtig auf kleinen Steinen. Der Hahn saß daneben und sah ziemlich wütend aus. Nach einer Weile begannen sich die Steine unter den Tieren zu bewegen. Es stellte sich heraus, dass die Steine Schildkröten waren. Die Schildkröten trugen die drei Freunde auf ihrem Panzer in den Eingang einer Höhle. Der Bär und der Hase waren immer noch ohnmächtig. Der Hahn merkte, dass er in einer stockdunklen Höhle war. Plötzlich sah er etwas, das leuchtete. Als er etwas genauer hinsah, erkannte er ein leuchtendes Ei in einem weichen Nest. Daneben lag ein großes Flugsaurier-Skelett. Er dachte sich: „Soll ich mit dem Ei weglaufen oder Bär und Hase Bescheid geben?“ Er dachte noch einmal gründlich darüber nach. Schließlich entschied er sich dafür, seine beiden Freunde aufzuwecken, da er es nicht alleine tragen können würde. Da schrie der Hahn: „Bär, Hase, es ist Zeit zum Aufwachen!“ Der Bär und der Hase fielen von den Panzern der Schildkröten. Der Bär fragte aufgeregt: „Was ist los?“ Der Hase sagte: „Ich träumte von einem Märchen-Karotten-Wald.“ „Ich habe ein leuchtendes Ei gefunden.“, sagte der Hahn. Der Bär freute sich über das leckere Ei. „Nein, nein!“, rief der Hahn. Er wollte unbedingt wissen, was sich in dem Ei befand. Dafür beschlossen die drei Freunde in den Wald zu gehen. Als sie dort ankamen, versuchte der Hahn das Ei auszubrüten. Der Bär wollte das Ei durch einen lauten Schrei zerbrechen lassen und der Hase dachte über andere Möglichkeiten nach. Doch nichts half. Nach einer Weile, als alle bereits schliefen, knackste das Ei. Aus dem Ei schlüpfte ein kleiner Drache. Die drei beschlossen den Drachen großzuziehen.  Am Anfang gaben sie ihm Milch. Als er größer wurde, lernte er das Feuerspucken. Dabei fackelte er einige Bäume ab. Die drei Freunde wurden schließlich von der Insel verjagt, als der Drache ausgewachsen war. Und so strandeten sie auf einer neuen Insel.

 

Dion

 

Das Zauberei

 

Am Abend strandeten die drei Freunde auf einer Insel. Der Bär und der Hase lagen

ohnmächtig auf kleinen Steinen. Der Hahn saß daneben und sah ziemlich wütend aus. Nach einer Weile begannen sich die Steine unter den Tieren zu bewegen. Es stellte sich heraus, dass die Steine Schildkröten waren. Die Schildkröten trugen die drei Freunde auf ihrem Panzer in den Eingang einer Höhle. Der Hahn staunte als er ein großes Ei sah, das funkelte. Er weckte seine Freunde auf und zeigte ihnen seinen Fund. Der Hase und der Bär staunten. Plötzlich knackte das Ei und ein Drachen-Baby schlüpfte heraus. Es war rot und so groß, wie ein ausgewachsener Uhu. Sie nannten es Drache-Junior. Sie gingen mit dem Drachen aus der Höhle . Am Himmel bemerkten sie zwei große Drachen, die über ihnen flogen. Als die Drachen den Bär, den Hasen, den Hahn und Drache-Junior sahen, stürzten die großen Drachen auf sie herab. Die drei schrien: „Hilfe! Hilfe!“ und rannten in eine Höhle. Dort sahen sie einen noch größeren Drachen, der sie in einen Käfig sperrte und sagte: „Euch esse ich zu Mittag!“ Als der große Drache verschwand, versuchte Drache-Junior die Käfigstäbe durchzubeißen. Doch es gelang nicht. Der Bär hatte eine Idee. Er sagte zu seinen Freunden: „Sucht nach einem Stock!“ Der Hase fragte: „Wofür?“. „Damit wir das Schloss knacken können“ , sagte der Hahn. Da fand der Bär plötzlich einen Stock und knackte damit das Schloss. Sie waren frei. Sie kletterten aus dem Gefängnis und liefen aus der Höhle heraus. Doch ein weiterer Drache sah sie und schnappte sich den Hasen. Der Bär und der Hahn setzten sich auf den Rücken von Drache-Junior und flogen hinterher. Schließlich schafften sie es, den Drachen einzuholen und den Hasen zu retten. Drache-Junior flog sie zu der Insel von Fuchs und Huhn. Als sie dort ankamen, tranken sie mit ihnen Tee und erzählten von ihrem Abenteuer. Danach verabschiedeten sich die Freunde vom Drache-Junior und er flog zu seiner Höhle zurück.

 

Jonas

 

Das Zauberei

 

Am Abend strandeten die drei Freunde auf einer Insel. Der Bär und der Hase lagen

ohnmächtig auf kleinen Steinen. Der Hahn saß daneben und sah ziemlich wütend aus. Nach einer Weile begannen sich die Steine unter den Tieren zu bewegen. Es stellte sich heraus, dass die Steine Schildkröten waren. Die Schildkröten trugen die drei Freunde auf ihrem Panzer in den Eingang einer Höhle. Der Bär, der Hase und der Hahn waren in der Höhle. In der Höhle sah es dunkel aus. Plötzlich sah der Hahn ein Ei. Der Hahn weckte den Hasen und den Bär auf. „Was hast du?“, fragte der Bär. „Ich habe ein Ei gefunden“ , sagte der Hahn. Der Hase fragte: „Darf ich es anfassen?“ „Nein! Wir wissen nicht, was das ist“, sagte der Hahn. Der Hase dachte sich: „Ich möchte nach Hause.“ Da öffnet sich das Ei automatisch. Die drei Freunde bekamen Angst, weil sie dachten dort sei ein Monster. In dem Ei war aber kein Monster, sondern ein Dinosaurier-Baby. Die drei Freunde hatten Glück. Sie nahmen das Dinosaurier-Baby mit auf ihr Boot und fuhren damit nach Hause.

 

Hailong

Das Zauberei

 

Am Abend strandeten die drei Freunde auf einer Insel. Der Bär und der Hase lagen

ohnmächtig auf kleinen Steinen. Der Hahn saß daneben und sah ziemlich wütend aus. Nach einer Weile begannen sich die Steine unter den Tieren zu bewegen. Es stellte sich heraus, dass die Steine Schildkröten waren. Die Schildkröten trugen die drei Freunde auf ihrem Panzer in den Eingang einer Höhle. In der Höhle sah der Hahn ein Ei. Darüber war er sehr aufgeregt. Er nahm das Ei und lief aus der Höhle über die Berge in einen dunklen Wald. Im Wald verlief er sich nach fünf Stunden und fiel in eine Schlucht mit dem Ei. Der Hahn hatte große Angst und fühlte sich einsam. Nach einer Weile konnte er sich und das Ei befreien. Der Hase und der Bär wachten nach einem Tag auf und erschraken wegen eines Drachen-Skeletts in der Höhle. Der Hase fragte den Bären: „Wo ist denn der Hahn?“ Der Bär antwortete: „Ich weiß es auch nicht.“ „Lass uns den Hahn suchen!“, sagte der Hase. Da der Hase so schnell lief, fanden sie den Hahn sehr schnell. Als sie ihn sahen, schrie der Bär sehr laut, weil er es besonders gut konnte. Der Hahn erschrak sich sehr, sodass er gegen ein Baum knallte. Dabei zerbrach das Ei und ein Drachen-Baby schlüpfte heraus. Gemeinsam beschlossen sie ihn großzuziehen und flogen mit ihm nach Hause.

 

Fahrudin

 

Das Zauberei

 

Am Abend strandeten die drei Freunde auf einer Insel. Der Bär und der Hase lagen

ohnmächtig auf kleinen Steinen. Der Hahn saß daneben und sah ziemlich wütend aus. Nach einer Weile begannen sich die Steine unter den Tieren zu bewegen. Es stellte sich heraus, dass die Steine Schildkröten waren. Die Schildkröten trugen die drei Freunde auf ihrem Panzer in den Eingang einer Höhle. In der Höhle war der Hahn immer noch wütend. Langsam wachten der Bär und der Hase auf. Sie sahen ein Skelett. Der Bär und der Hase schauten sich an und schrien sich gegenseitig an. Der Hahn sagte: „Das ist nur ein Skelett.“ Dann sah der Hase eine Kugel. Der Bär meinte: „Ich glaube, dass das ein Ei ist.“ „Ja. Das könnte ein Ei vom Skelett sein“, sagte der Hahn. Sie beschlossen das Ei auszubrüten. Sie hielten das Ei warm, indem sich der Hahn auf das Ei setzte. Das Ei begann zu zittern und ein Riss kam hinein. Da schlüpfte plötzlich ein kleines Dino-Baby heraus. Das Dino-Baby machte laute Geräusche. Die drei Tierfreunde waren müde, da es mitten in der Nacht war. Deshalb schliefen sie ein. In der Zeit ging das Dino-Baby langsam und leise aus der Höhle heraus. Als es draußen war, atmetet es zuerst ein und dann aus. Als es ausatmete, kam Feuer heraus. Das machte das Dino-Baby die ganze Nacht. Am nächsten Morgen wachten die drei Tierfreunde auf. Sie gingen aus der Höhle und sahen das Dino-Baby. Dabei machten sie große Augen und erschraken darüber, was das Dino-Baby in der Nacht angestellt hat. Der Bär, der Hase und der Hahn löschten erst einmal das Feuer, indem sie Wasser aus dem Meer holten. Danach waren sie müde und erschöpft. Sie gingen mit dem Dino-Baby zum Strand. Der Bär sagte zu den anderen: „Ich lege mich jetzt hin und sonne mich ein wenig.“ Der Hahn und der Hase beschlossen dasselbe zu tun. Nach einer langen Zeit gingen sie zur Höhle zurück. Sie hatten ein ungutes Gefühl, weil sie nicht wussten, was sie mit dem Dino-Baby machen sollten. Sie dachten nach und berieten sich. Plötzlich sagte der Hase: „Wir behalten ihn einfach bei uns.“ Die beiden anderen waren damit einverstanden. Das feierten sie mit einer großen Party.

 

Amina

 

Das Zauberei

 

Am Abend strandeten die drei Freunde auf einer Insel. Der Bär und der Hase lagen

ohnmächtig auf kleinen Steinen. Der Hahn saß daneben und sah ziemlich wütend aus. Nach einer Weile begannen sich die Steine unter den Tieren zu bewegen. Es stellte sich heraus, dass die Steine Schildkröten waren. Die Schildkröten trugen die drei Freunde auf ihrem Panzer in den Eingang einer Höhle. In der Höhle sagte der Hahn: „Wacht auf, Freunde!“ „Was ist denn das?“, fragte der Bär. „Vielleicht ist es ein Drachenei“, sagte der Hahn. Mit dem Ei fuhren die drei Freunde auf eine andere Insel und kümmerten sich darum. Der Hahn setzte sich auf das Ei . Als der Bär und der Hase dazu kamen, schlüpfte ein großer Drache aus dem Ei. Da bekamen die drei Freunde große Angst. Der Bär fiel erschrocken in Ohnmacht. Der Hase brachte den Bären in den Wald. Der Hahn rannte dem Drachen hinterher. Da sah der Hahn plötzlich die Drachenmutter. Sie flog zu ihrem Sohn. Zunächst verscheuchte sie die drei Freunde, weil sie dachte, dass sie sich nicht um ihn kümmerten. Sie kam noch einmal zurück und sie wurden Freunde und blieben alle gemeinsam auf der Insel.

 

Joy

 

Das Zauberei

 

Am Abend strandeten die drei Freunde auf einer Insel. Der Bär und der Hase lagen

ohnmächtig auf kleinen Steinen. Der Hahn saß daneben und sah ziemlich wütend aus. Nach einer Weile begannen sich die Steine unter den Tieren zu bewegen. Es stellte sich heraus, dass die Steine Schildkröten waren. Die Schildkröten trugen die drei Freunde auf ihrem Panzer in den Eingang einer Höhle. In der Höhle war es dunkel und feucht. Nur ein einziges Licht strahlte von einem Ei aus. Der Hahn war neugierig und ging zu dem Ei. Er wollte es anfassen, doch da brüllte der Bär: „Stopp! Nicht anfassen!“ „Ahhh“, schrie der Hase. „Da ist ein Skelett.“ „Beruhige dich!“, sagte der Hahn. Sie beschlossen das Boot zu suchen. Der Hase sollte in der Höhle bleiben und auf das Ei aufpassen. Der Bär und der Hahn bemerkten, dass das Boot nicht mehr dort war, deshalb mussten sie Blätter, Steine und Bambus suchen, um ein neues zu bauen. Dafür gingen sie in den Wald. Nach einiger Zeit knackte das Ei. Der Hase rief den anderen zu: „Das Ei bewegt sich. Da kommt etwas heraus.“ Sie sahen, wie ein Dino heraus schlüpfte. „Was machen wir mit ihm?“, fragte der Hase. „Als erstes passen wir auf ihn auf“, meinte der Hahn. Plötzlich zitterte der Urwald. und ein riesiger Dino stand vor ihnen. Sie dachten sich, dass das bestimmt der Vater sei. „Gebt mir sofort meine Tochter zurück!“, brüllte der große Dino-Vater. Sie gaben ihm das Dino-Baby zurück. „Wenn ihr nicht innerhalb einer Stunde weg seid, bekommt ihr Ärger mit mir.“, sagt der Dino-Vater. Der Dino-Vater verschwand mit seiner Tochter im Urwald und brummelte vor sich hin. Die drei Freunde nahmen ihr Boot und fuhren in Richtung Heimat. Es vergingen zwei Stunden, als sie endlich ankamen. Ihre Geschichte erzählten sie den Hühnern zu Hause.

 

Zora

 

Das Zauberei

 

Am Abend strandeten die drei Freunde auf einer Insel. Der Bär und der Hase lagen

ohnmächtig auf kleinen Steinen. Der Hahn saß daneben und sah ziemlich wütend aus. Nach einer Weile begannen sich die Steine unter den Tieren zu bewegen. Es stellte sich heraus, dass die Steine Schildkröten waren. Die Schildkröten trugen die drei Freunde auf ihrem Panzer in den Eingang einer Höhle. In der Höhle sah der Hahn ein Ei. Das Ei leuchtete ganz hell. Dann nahm er das Ei und rannte zum Boot. Plötzlich wachten der Bär und der Hase auf. Sie gingen aus der Höhle und schwammen dem Hahn hinterher. Der Hase sagte zum Bär: „Schneller, schneller!“ Endlich kam der Hahn an seinem Ziel an. Da kreisten der Bär und der Hase den Hahn ein. Der Hahn fragte: „Vertragen wir uns wieder?“ Beide antworteten: „Ok!“ Plötzlich knackste das Ei. Dann fiel der Deckel ab. In dem Ei war ein Drachen-Baby. Sie bekamen Angst, die aber bald verflog. Mit dem Drachen-Baby hatten sie noch ein schönes Leben.

 

Timo

 

Das Zauberei

 

Am Abend strandeten die drei Freunde auf einer Insel. Der Bär und der Hase lagen

ohnmächtig auf kleinen Steinen. Der Hahn saß daneben und sah ziemlich wütend aus. Nach einer Weile begannen sich die Steine unter den Tieren zu bewegen. Es stellte sich heraus, dass die Steine Schildkröten waren. Die Schildkröten trugen die drei Freunde auf ihrem Panzer in den Eingang einer Höhle. Auf einmal rief der Hahn: „Hilfe!“ Dadurch weckte er den Hasen und den Bären auf. „Was ist das?“, fragte der Hase. „Ich weiß es nicht. Bestimmt hat der Hahn das Ei ausgebrütet “, sagte der Bär. „Ich war das nicht!“, meinte der Hahn entsetzt. Die drei Freunde beschlossen das Ei mitzunehmen. Auf einmal hörten sie ein lautes Geräusch hinter sich. Der Bär lief los und rief den anderen zu: „Kommt! Beeilt euch!“ „Was ist das?“, fragten sich die beiden anderen. „Ich glaube, dass das ein Flugdino ist. Er will bestimmt das Ei“, meinte der Hase. „Nein! Das gehört uns“, rief der Hahn. Sie liefen noch eine Weile. Irgendwann hängten die drei Freunde den Dino ab und beschlossen in den Wald zu gehen. „Was sollen wir jetzt mit dem Ei machen?“, fragte der Hase. „Ihn ausbrüten!“, meinte der Hahn. Plötzlich schlüpfte ein Drache aus dem Ei. „Wie süß“, sagte der Hahn. Der Hahn verliebte sich in den kleinen Drachen.

 

Lennart

 

Das Zauberei

 

Am Abend strandeten die drei Freunde auf einer Insel. Der Bär und der Hase lagen

ohnmächtig auf kleinen Steinen. Der Hahn saß daneben und sah ziemlich wütend aus. Nach einer Weile begannen sich die Steine unter den Tieren zu bewegen. Es stellte sich heraus, dass die Steine Schildkröten waren. Die Schildkröten trugen die drei Freunde auf ihrem Panzer in den Eingang einer Höhle. In der Höhle sah der Hahn ein Ei. Er dachte kurz darüber nach und rannte zu dem Ei. Er nahm es und seine Freunde wachten auf. Der Hahn rannte zum Boot und schrie: „Ihr könnt hinterher schwimmen.“ Der Hase und der Bär schrien: „Stopp!“ Aber der Hahn hörte nicht auf sie. Sie schwammen ihm weiter hinterher. Dann trieb ein Sturm auf und ein Windstoß traf den Hahn. Die beiden Freunde fingen den Hahn und das Ei auf. Ab da fanden sie den Weg nach Hause. Als sie vereint zu Hause ankamen, machte das Ei einen Knacks. Das Ei öffnete sich und ein Baby-Drache kam heraus. Die drei Freunde erschraken und schrien: „Ahhhh! Ein Drache!“ Dann dachten sie nach und zogen den Baby-Drachen groß. Als er groß war, war er eines Tages verschwunden und die Freunde weinten daraufhin jämmerlich.

 

Louis

 

Das Zauberei

 

Am Abend strandeten die drei Freunde auf einer Insel. Der Bär und der Hase lagen

ohnmächtig auf kleinen Steinen. Der Hahn saß daneben und sah ziemlich wütend aus. Nach einer Weile begannen sich die Steine unter den Tieren zu bewegen. Es stellte sich heraus, dass die Steine Schildkröten waren. Die Schildkröten trugen die drei Freunde auf ihrem Panzer in den Eingang einer Höhle. Der Hahn sah ein Ei in der Höhle. Er war über seinen Fund überrascht. Dann weckte er seine Freunde auf. Er sagte: „Schaut mal! Ich habe etwas gefunden. Es ist ein leuchtendes Ei.“ Der Bär meinte: „Es könnte vielleicht ein Dinosaurier-Ei sein.“ „Können wir es mitnehmen?“, fragte der Hase die beiden Freunde. „Es ist zu gefährlich“, sagte der Bär. Es wurde dunkel und die drei Freunde gingen in eine andere Höhle. Da kamen der Fuchs und das Huhn und entdeckten das Zauberei. „Fuchs, schau mal! Hier liegt ein Ei. Lass uns das Ei mitnehmen!“, sagte das Huhn. Am nächsten Morgen gingen der Bär, der Hase und der Hahn zu dem Ei in der Höhle. Doch das Ei war verschwunden. Alle wunderten sich und sahen überall nach dem Ei. Der Hase sagte: „Das Ei ist nirgendwo zu finden.“ Nach einiger Zeit liefen sie an dem Haus von Fuchs und Huhn vorbei, dort sahen sie im Fenster das Ei. Der Bär klopfte dreimal an die Tür und das Huhn öffnete ihnen. „Hallo, wie geht es euch? Ich habe lange nichts mehr von euch gehört.“, meinte das Huhn. Die drei Freunde waren aber wütend auf sie. Der Bär knurrte laut: „Gib das Ei wieder her. Das Ei gehört dir nicht.“ Das Huhn fing an zu weinen. Der Fuchs sagte: „Na toll! Ihr habt sie zum Weinen gebracht.“ Die Tierfreunde entschuldigten sich dafür und sagten zum Huhn: „Warum weinst du?“ „Weil ich das Ei haben möchte.“, meinte das Huhn. „Aber das Ei gehört dir doch nicht. In dem Ei ist ein Dino.“, sagte das Huhn. Da wollte das Huhn das Ei nicht mehr haben. Die Tierfreunde brachten das Ei zurück in die Höhle und alle waren damit glücklich und zufrieden.

 

Mariyana

 

Das Zauberei

 

Am Abend strandeten die drei Freunde auf einer Insel. Der Bär und der Hase lagen

ohnmächtig auf kleinen Steinen. Der Hahn saß daneben und sah ziemlich wütend aus. Nach einer Weile begannen sich die Steine unter den Tieren zu bewegen. Es stellte sich heraus, dass die Steine Schildkröten waren. Die Schildkröten trugen die drei Freunde auf ihrem Panzer in den Eingang einer Höhle. In der Höhle ist es düster und kalt. „Ein Ei!“, rief der Hahn erstaunt. Der Hahn dachte sich: “Das ist bestimmt ein Drachen-Ei.“ Der Hahn ging zu dem Ei hin und rief sehr laut: „Aufwachen!“ Der Hase und der Bär wachten erschrocken auf. Der Bär sagte: „Ich möchte weiter schlafen.“ „Nein!“, meinte der Hahn. Sauer und müde sagte der Bär: „Ok.“ Der Hase meinte, dass das ein Dino-Ei wäre, aber der Hahn sagte genervt: „Das ist ein Drachen-Ei.“ Der Bär meinte, dass es ein Schildkröten-Ei wäre. Nach einiger Zeit knackste das Ei und ein Baby-Drache kam heraus. „Ich habe richtig geraten.“, lachte der Hahn. Gemeinsam mit dem Drachen gingen sie an den Strand. „Was sollen wir mit dem Drachen machen?“, fragte der Bär. Sie zogen ihn auf und flogen nach Hause.

 

Ben

 

Das Zauberei

 

Am Abend strandeten die drei Freunde auf einer Insel. Der Bär und der Hase lagen

ohnmächtig auf kleinen Steinen. Der Hahn saß daneben und sah ziemlich wütend aus. Nach einer Weile begannen sich die Steine unter den Tieren zu bewegen. Es stellte sich heraus, dass die Steine Schildkröten waren. Die Schildkröten trugen die drei Freunde auf ihrem Panzer in den Eingang einer Höhle. In der Höhle sah der Hahn ein Zauberei. Er weckte seine zwei Freunde auf. Sie sagten: „Was ist denn?“ Sie sahen es auch und nahmen es mit nach Hause. Als sie dort waren, riefen sie den anderen zu: „Leute, Leute, Leute. Wollt ihr wissen, was wir haben?“ „Ja. Was ist das?“, fragten die Anderen. „Das ist ein Zauberei“, sagten die Freunde. Sie warteten darauf, dass das Ei kaputt ging. Auf einmal kam ein Babydinosaurier heraus. Sie waren glücklich. Nach drei Stunden flog der Babydinosaurier weg. Darüber waren sie sehr traurig.

 

Felix

 

Das Zauberei

 

Am Abend strandeten die drei Freunde auf einer Insel. Der Bär und der Hase lagen

ohnmächtig auf kleinen Steinen. Der Hahn saß daneben und sah ziemlich wütend aus. Nach einer Weile begannen sich die Steine unter den Tieren zu bewegen. Es stellte sich heraus, dass die Steine Schildkröten waren. Die Schildkröten trugen die drei Freunde auf ihrem Panzer in den Eingang einer Höhle. Der Hahn erschrak und dachte: „Da ist ein Ei. Habe ich das etwa gelegt?“ „Ich habe ein Ei gelegt. Kommt wacht auf“, rief der Hahn. Der Bär und der Hase wachten auf. „Wir sind ja in einer Höhle. Ich möchte weiter schlafen“, sagte der Hase. „Hase wach auf! Schau mal, ich habe ein Ei gelegt!“, meinte der Hahn zum Hasen. Der Hase fragte den Hahn: „Wieso leuchtet das Ei denn?“  Der Hahn antwortete: „Das weiß ich nicht!“ „Wann schlüpft denn das Küken?“, wollte der Hase wissen. Das wusste der Hahn aber nicht. Der Bär schlief noch auf dem Stein. „Steh auf Bär!“, rief der Hase. „Ja, ich stehe schon auf!“, meinte der Bär. Die drei Freunde beschlossen in den Wald zu gehen. „Schaut mal, da ist der Fuchs. Ich glaube ich habe mich doch verguckt. Ich glaube der Dino ist geschlüpft“, sagte der Bär. „Wo ist der Dino?“, sagte der Hase. „Ich weiß es nicht. Kommt wir gehen den Dino suchen!“, meinte der Hahn. Der Bär suchte ihn im Wald und fand ihn und die drei Freunde flogen nach Hause und veranstalteten eine große Feier.

 

Vivien

 

Das Zauberei

 

Am Abend strandeten die drei Freunde auf einer Insel. Der Bär und der Hase lagen

ohnmächtig auf kleinen Steinen. Der Hahn saß daneben und sah ziemlich wütend aus. Nach einer Weile begannen sich die Steine unter den Tieren zu bewegen. Es stellte sich heraus, dass die Steine Schildkröten waren. Die Schildkröten trugen die drei Freunde auf ihrem Panzer in den Eingang einer Höhle. Der Hahn sah in der Höhle ein Ei und sagte: „Ich muss das Ei ausbrüten!“ Der Bär und der Hase wachten inzwischen auf. Beide erschraken und fragten sich: „Und was ist, wenn das ein Drache ist?“ Der Hahn antwortete: „Nein!“ Und brütete weiter. Dann sagte der Bär: „Und wenn er Feuer und Wasser zusammen ausspucken kann?“ Der Hahn sagte: „Das ist mir egal.“ Der Bär und der Hase sagten gleichzeitig: „Komm, Hahn! Wir gehen aus der Höhle und schwimmen zu einer anderen Insel.“ Gemeinsam mit dem Ei schwammen sie los. Auf dem Weg versank plötzlich das Ei im Meer. Sie holten das Ei zurück. Wenig später kamen sie an einer anderen Insel an.

 

Zoe

 

Das Zauberei

 

Am Abend strandeten die drei Freunde auf einer Insel. Der Bär und der Hase lagen

ohnmächtig auf kleinen Steinen. Der Hahn saß daneben und sah ziemlich wütend aus. Nach einer Weile begannen sich die Steine unter den Tieren zu bewegen. Es stellte sich heraus, dass die Steine Schildkröten waren. Die Schildkröten trugen die drei Freunde auf ihrem Panzer in den Eingang einer Höhle. Da sah der Hahn plötzlich ein Zauberei. Er weckte seine zwei Freunde auf und sagte: „Könnt ihr das nicht sehen? Wir haben das Zauberei gefunden und ein Dinosaurier-Skelett. Die drei Freunde freuten sich darüber, weil sie es fanden. Der Bär fragte: „Sollen wir das Ei verstecken oder mitnehmen?“ Der Hase und der Bär sagten: „Das arme Baby.“ Dann kam die Mutter des Dinosaurier-Babys. Die drei Freunde versteckten sich hinter den Steinen. Die Mutter des Dinosaurier-Babys sagte: „Kommt heraus! Ich tue euch nichts. Ich habe euch schon einmal gesehen.“ „Wo hast du uns gesehen?“, fragten die Freunde. „Ihr wolltet den Fuchs einfangen.“ „Der hat unser Huhn“, meinten die Freunde. „Möchtet ihr etwas trinken?“, fragte die Dinosaurier-Mutter. „Ja, klar!“, sagten die Freunde. Nach einiger Zeit gingen die drei Freunde zurück nach Hause.

 

Sotiris

 

Das Zauberei

 

Am Abend strandeten die drei Freunde auf einer Insel. Der Bär und der Hase lagen

ohnmächtig auf kleinen Steinen. Der Hahn saß daneben und sah ziemlich wütend aus. Nach einer Weile begannen sich die Steine unter den Tieren zu bewegen. Es stellte sich heraus, dass die Steine Schildkröten waren. Die Schildkröten trugen die drei Freunde auf ihrem Panzer in den Eingang einer Höhle. Die drei Freunde saßen auf drei Schildkröten. Der Bär und der Hase waren ohnmächtig. Nur der Hahn war nicht ohnmächtig. Der Hahn sagte: „Wow! Was ist das? Freunde, wachte auf!“  Die beiden Freunde wachten auf. Der Hase sagte: „Das ist ein Zauberei.“ Das Zauberei lag in einem Nest und der Hahn nahm das Ei und rannte weg. Der Hase sagte zum Bär: „Komm! Wir müssen den Hahn verfolgen.“

 

Sipal

 

Das Zauberei

 

Am Abend strandeten die drei Freunde auf einer Insel. Der Bär und der Hase lagen

ohnmächtig auf kleinen Steinen. Der Hahn saß daneben und sah ziemlich wütend aus. Nach einer Weile begannen sich die Steine unter den Tieren zu bewegen. Es stellte sich heraus, dass die Steine Schildkröten waren. Die Schildkröten trugen die drei Freunde auf ihrem Panzer in den Eingang einer Höhle. Der Hahn sah ein Ei und war begeistert. Er dachte sich: „Habe ich das Ei gelegt?“ Die Strahlen des Eis weckten den Bären und den Hasen auf. Der Hahn drehte sich mit vollem Schwung zum Hasen und Bären. Er erzählte ihnen von dem Ei. „Dürfen wir es behalten?“, fragten der Hase und der Bär. „Ausnahmsweise“, sagte der Hahn. Plötzlich schlüpfte ein Dino-Baby aus dem Ei. Es sprang zum Bären, weil es dachte, dass es seine Mutter sei. „Oh, wie süß!“, sagte der Hahn. Sie nannten ihn Nils. Zusammen gingen sie in den Wald. „Nils, möchtest du zum Wasser?“, fragte der Hase. Aber Nils war plötzlich verschwunden. „Nils ist weg!“, sagte der Bär. Sie beschlossen sich aufzuteilen. Der Bär: „Ich habe ihn gefunden. Oh, doch nicht. Es war eine Kokosnuss.“ Nach einiger Zeit fanden sie Nils und lebten glücklich miteinander.

 

Khadica